#SupportYourLocal

Die Coronakrise stellt vor allem Betreiber von Restaurants, Kneipen und Cafés vor finanzielle Herausforderungen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Stammlokale in Köln und Bonn unterstützen können.

März 2020

Stocksy/Javier Díez

Die Kneipe an der Ecke, der Lieblingsitaliener in der Straße nebenan oder das ins Herz geschlossene Café im Veedel – Orte, an denen sich die Kölner und Bonner täglich treffen. Ob zum Feierabendbier, gemütlichen Beisammensein oder Genießen des wohlverdienten Abendessens – hier schlägt das Herz der Stadt, normalerweise jedenfalls. Wegen des Coronavirus zeigt sich in Köln und Bonn aktuell ein ganz anderes Bild: Cafés, Restaurants & Co. sind geschlossen, die Straßen teilweise wie leer gefegt, die Menschen bleiben zu Hause. Für viele von uns kein Problem: Die Arbeit wurde vom Büro ins Homeoffice verlegt, die Freizeit wird vorübergehend zu Hause oder im Garten verbracht. Was für die einen eine vorübergehende Einschränkung ihres gesellschaftlichen Lebens bedeutet, entpuppt sich für andere als viel größeres Problem. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmer bangen wegen des Coronavirus um ihre Existenz.

Nachbarschaftshilfe gefragter denn je

Denn Betreiber von Cafés, Restaurants und Kneipen sind auf Kundschaft vor Ort angewiesen. Seit Mitte März mussten nun alle Restaurants, Gaststätten, Kinos, Theater, Fitnessstudios, Cafés und Kneipen in Köln und Bonn schließen. Speisen dürfen lediglich zum Mitnehmen angeboten werden. Keiner weiß, wie lange die Krise andauern wird. Deshalb hoffen Betreiber auf die Hilfe ihrer Stammkunden und Unterstützer der lokalen Szene in Köln und Bonn – damit ihre Unternehmen überleben und sie nach der Krise ihre Pforten wieder öffnen können.
Von ganz unterschiedlichen Seiten wurden bereits Initiativen ins Leben gerufen, die der Gastronomieszene in schweren Zeiten weiterhelfen wollen. Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie Ihre Lokalhelden unterstützen können. 

Espresso für Kölle
Wenn Videokonferenzen das Teammeeting vor Ort ersetzen, warum dann nicht auch einen Espresso im virtuellen Café trinken? Genau das ist die Idee von Espresso für Kölle. Hier können Sie Ihr Lieblingscafé in Köln heraussuchen und eine Spende dalassen. Mit Ihrem virtuellen Getränk sorgen Sie dafür, dass Ihr Lokal weiterhin Einnahmen verzeichnen und somit auch nach der Coronakrise wieder öffnen kann.

Veedelsretter Köln
Auch der Einzelhandel leidet unter den Restriktionen in der Coronakrise. Zurzeit haben nur Geschäfte geöffnet, die Dinge für den täglichen Bedarf anbieten. Lokale Schmuck- und Kleidungsdesigner oder Buchhandlungen mussten ebenfalls ihre Türen schließen. Die Veedelsretter Köln haben es sich zum Ziel gemacht, die lokalen Boutiquen und Geschäfte auch in schwierigen Zeiten weiter zu unterstützen. Geschäfte können sich auf der Internetseite der Veedelsretter registrieren. Wer unterstützen möchte, kauft einfach einen Gutschein für den Laden seiner Wahl, der sich dann einlösen lässt, wenn die Geschäfte wieder öffnen.

Support Your Local Business Bonn
Damit Kneipen, Geschäfte und Cafés auch in der Krisenzeit ihre Dienste anbieten oder um Unterstützung bitten können, wurde die Facebook-Gruppe "Support Your Local Business Bonn" gegründet. Hier finden Sie Aufrufe zu Spendenaktionen, Petitionen oder Informationen zu neu eingerichteten Lieferdiensten in und um Bonn. 

Unterstütze dein Kino
Die Aktion Hilf deinem Kino ist eine überregionale Initiative. Hier können Sie aber auch Ihre Kinos vor Ort in Köln und Bonn direkt unterstützen – und das sogar ganz einfach, indem Sie sich Kinowerbung anschauen. Nachdem Sie Ihr Lieblingskino ausgewählt haben, werden die Werbefilme gezeigt, die sonst vor der Filmvorführung auf der Leinwand laufen. Die Einnahmen der Werbespots gehen direkt an das Kino vor Ort.

Wer nicht nur Werbeclips, sondern auch echte Filme sehen und damit seinem Kino vor Ort noch etwas Gutes tun möchte, der ist bei Kino on Demand richtig. Hier können Sie sich bei Ihrem lokalen Kino ausgewählte Filme zum Streamen "ausleihen". Die Einnahmen gehen direkt an die Kinobetreiber. Zusätzlich können sich auch Unterstützer über einen Bonus freuen: Jeder, der Kino on Demand nutzt, bekommt nach dem ersten Film einen 5-Euro-Gutschein für sein Lieblingskino – nach den nächsten fünf einen weiteren Gutschein. 

Bonngehtessen
Bei Bonngehtessen sind viele Gastronomiebetriebe in Bonn gelistet, mit Öffnungszeiten und Angeboten. In der zugehörigen App gibt es zudem eine Auflistung mit Lieferdiensten. Viele Bonner Gastronomen haben durch die Coronakrise auf Lieferservice umgestellt – vielleicht auch Ihr Lieblingslokal. Für alle Gastronomen ist die App bis zum 1. Mai kostenfrei. Schauen Sie vor dem Bestellen von Essen auf jeden Fall bei Bonngehtessen oder direkt bei Ihrem Lieblingslokal im Internet vorbei – viele Lokalitäten haben zwar eine Kooperation mit Hostingdiensten wie Lieferando, dort müssen die Betreiber aber meist hohe Gebühren bezahlen. Wenn Sie direkt vor Ort bestellen, fallen diese weg und Sie tun Ihrem Lokal etwas Gutes.

Gemeinsam Großes bewirken

Egal, ob Sie Ihr Lokal der Wahl mit einem Gutschein oder einer direkten Spende unterstützen – jeder noch so kleine Beitrag hilft den Betreibern, ihre Betriebe am Laufen zu halten. Solidarität und Zusammenhalt sind gerade in der aktuellen Situation Werte, die uns Kölner und Bonner auszeichnen. Lassen Sie uns daher alle zusammen unseren Beitrag dazu leisten, dass das Leben in unseren Städten auch nach der Krise so lebenswert bleibt, wie wir es kennen! 

Das könnte Sie auch interessieren:

Sparkasse Newsletter

Unser Newsletter

Erhalten Sie mit unserem Newsletter einmal im Monat
spannende Informationen und hilfreiche Tipps.

Hier abonnieren

Magazin durchsuchen...

Unser monatlicher Newsletter

Hier abonnieren